Hechtvorfach

Flugangeln für Anfänger & Einsteiger

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Moselpiker
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 430
Registriert: 10 Feb 2006 03:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Hechtvorfach

Beitrag von Moselpiker » 27 Mär 2006 20:24

nimm ein 20mm Stahlrohr - garantiert Hechtsicher [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
Der Klang eines Lachens ist für mich
immer die kultivierteste Musik der Welt gewesen... Sir Peter Ustinov

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Hechtvorfach

Beitrag von Chinook » 27 Mär 2006 22:01

Hallo Uwe, die Hechtmontagen haben ihren technischen Ursprung bei den genannten Zielfischen Barracuda und Hai. Also nichts neues. Was meine Hinweise anging bin ich wohl gänzlich missverstanden worden. Mir ging es nur um das ausbalancieren. Zwischenzeitlich habe ich mich bei meinen erfahrernen Vereinskumpels informiert, die auch mit geeigneten Stahlvorfächern fischen aber dringend von Karabinern abraten. Grund: durch die Art, wie der Hecht den Streamer nimmt, verhakt sich der Karabiner regelmäßig in den Hechtzähnen und geht dann auf bzw. kaputt.

Benutzeravatar
Rolf Renell
User
User
Beiträge: 20
Registriert: 27 Nov 2005 03:01
Wohnort: Overath/Berg. Land /eifel
Kontaktdaten:

Hechtvorfach

Beitrag von Rolf Renell » 27 Mär 2006 22:02

Es ist sicherlich eine grobe "Fischerei" keine Frage,ob werfen oder führen,sehen wir die Begrifflichkeit beim"Flugangeln"sollte es wieder verträglicher klingen.Bei unserer Fischerei in Irland verwenden wir allerdings hochdosiert dennoch Hardmono,allerdings ist das Spiel des Streamers beschränkt,Spinnstangen oder Jerktraces wie Rudy sie nimmt funktionieren gut,meist jedoch nehmen wir Stahl z.b. Flexonit das sich bislang am Besten geeignet hat.
Beste Grüsse,Rolf

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Hechtvorfach

Beitrag von Uwe Pinnau » 28 Mär 2006 00:04

@chinook: habe Dich wohl wirklich mißverstanden, sorry ! Ich nehme kleine X-Tra Lok Karabiner, die auch durch verkanten oder sonstwas nicht aufgehen.
@Rolf: erst vor ein paar Tagen hat sich 80lb Mason Hard Mono den Zähnen eines mittleren Hechtes mühelos geschlagen gegeben und das daraufhin versuchte 30lb Titanstück ist im Öhr an der Hülse bebrochen!!!
Flexonit erscheint mir auch ganz gut dann aber auch das 20kg Material, oder besonders das neue Flexonit DNA. Das gute alte Berkley Steelon ist aber auch nicht verkehrt wie Thomas schon sagte.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Streamer

Hechtvorfach

Beitrag von Streamer » 29 Mär 2006 02:25

Nun ich mache fishing fuer pike, musky und walleye fuer uber 40 jahren. Heute das material is excellent und hat mit "grobe"
fishing nicht etwas zu tun.
Fuer viele jahre nehm ich 10 inch 30 pound backing und hab noch kein walleye verlieren.
Fuer northern pike und musky die beide sehr scharfen zahnen haben, nehm ich tapered leader von Rio. Diese leader sie sind 7.5ft lang und haben ein nylon coated wire tippet.
Vectran wire fuer das beispiel ist so dunn
(thin) und starck das man auch ein knoten gut machen kann. Fuer die fliege schnell zu wecksel ich knot ein snap swivel an den tippet. Rute fuer walleye 6wt oder bei full sinking line auch 8wt und fuer pike und musky 10wt und wo sehr schweren fish zu warten ist auch 12wt.

Martin01
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 97
Registriert: 16 Jan 2005 03:01
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Hechtvorfach

Beitrag von Martin01 » 29 Mär 2006 15:46

Kennt das jemand


MFG Martin
[url=http://www.mds-fishingworld.de]www.mds-fishingworld.de[/url]

fritz8666
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 28 Sep 2015 19:30
Kontaktdaten:

Re: Hechtvorfach

Beitrag von fritz8666 » 27 Sep 2018 10:33

Warum eigentlich ein beißsicheres Vorfach? Der Streamer ist doch auf Zug und hängt aus dem Maul des Hechtes, kann man sehr gut auch bei den zahlreichen Videos auf Youtub sehen.

Jedenfalls hab ich noch nie ein durchbissenes Vorfach gehabt und Hechtverlusst dadurch erlebt, fische seit 1995 auch gezielt auf Hecht.

Oder hab ich nur verdammtes Glück gehabt?

fritz8666 :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :lol:

Benutzeravatar
Fishermanslure
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1260
Registriert: 18 Jul 2011 09:29
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Hechtvorfach

Beitrag von Fishermanslure » 04 Okt 2018 18:45

Glück gehabt Fritz, würde ich sagen. OK vielleicht ist beim Streamern die Wahrscheinlichkeit tatsächlich nicht so hoch, aber ausschließen kannst du es sicherlich nicht, dass der Hecht den Streamer gierig nimmt und damit tief inhaliert. Selbst das erste mal, dass dir so etwas passiert finde ich bereits einmal zu viel... Ich habe immer eine kurze Stahlspitze dran, egal bei welcher Methode.
Grüßle
Rainer
Ein echter Spinner vor dem Herrn...

fritz8666
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 28 Sep 2015 19:30
Kontaktdaten:

Re: Hechtvorfach

Beitrag von fritz8666 » 07 Okt 2018 11:49

Hy , ich fsch sogar ganz ohne beisssichere Vorfächer, denn wenn Ihr wirklich ehrlich und objektiv sein wollt, kommt der Hecht kaum mit dem Vorfach in Berührung.

Was da als Gründe genannt werden, sind nur Annahmen und Verlustängste des ach so geliebten Köders??

Andere Raubfische die sich vor dem Keschern von dem Ködervorfach verabschieden, werden nicht Stahlvorfächer angeboten, der abgekommene Fisch wird nicht als grosses Missgeschick empfunden wie bei unserem ach so vergötterten Hecht, jedenfalls kommt mir das so vor.

Hier mal ein Video einer Hechtfangmethode die dem Streamerfischen ziemlich nahe kommt, aber ohne Stahlvofach:

https://www.youtube.com/watch?v=9477V4ZEm98

fritz8666

Benutzeravatar
Fishermanslure
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1260
Registriert: 18 Jul 2011 09:29
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Hechtvorfach

Beitrag von Fishermanslure » 08 Okt 2018 18:48

Tja, ich hab es halt leider selbst erst diesen Sommer wieder mal erlebt, als beim Zanderangeln im trüben Kanal dann doch mal ein Hecht einstieg und mir das 0,60-er Flourocarbon kurz vor dem KEchser gekappt hat, daher auch meine Sichtweise auf die Sache.
Grüßle
Rainer
Ein echter Spinner vor dem Herrn...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast