Wurfanleitung

Flugangeln für Anfänger & Einsteiger

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Wurfanleitung

Beitrag von Chinook » 02 Nov 2010 10:55

Mal ein schöner Videostream. Die Wurfschnur wurde mit Computertechnick "nachgebessert". Aber nur etwas leuchtender
und dicker gemacht.
Ich find es gelungen http://www.youtube.com/watch?v=TOdvCH1vA80

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Wurfanleitung

Beitrag von Uwe Pinnau » 02 Nov 2010 14:07

Schöne Aufnahmen, toll gemacht. Da weine ich jetzt schon meiner verpassten Fliegenfischerei nach.
Ist der Wiggle Cast besser als der PIle Cast?
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Wurfanleitung

Beitrag von Chinook » 02 Nov 2010 14:25

Uwe Pinnau hat geschrieben:Schöne Aufnahmen, toll gemacht. Da weine ich jetzt schon meiner verpassten Fliegenfischerei nach.
Ist der Wiggle Cast besser als der PIle Cast?
Ja, so 28,3% .... Quatsch.
Den Pile nimmt man am besten stromab, den Wiggle stromauf. MMn kriegst du den Wiggle auch nur mit 'ner DT sauber hin.
Beim Pile ist es egal.

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Wurfanleitung

Beitrag von Hartmut » 04 Nov 2010 18:11

Ein realistisches Video ohne übertriebene Wurfsequenzen, vielen Dank.

Zu den Würfen, ich denke man nimmt was man kann oder was durch
äußere Bedingungen möglich ist.
Da weine ich jetzt schon meiner verpassten Fliegenfischerei nach.
Nach 2 - 3 Forentreffen hättest Du alles notwendige gelernt.... :wink:

Benutzeravatar
Barta0815
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1884
Registriert: 27 Nov 2002 03:01
Wohnort: Krefeld

Re: Wurfanleitung

Beitrag von Barta0815 » 06 Nov 2010 10:47

Da weine ich jetzt schon meiner verpassten Fliegenfischerei nach.

Nach 2 - 3 Forentreffen hättest Du alles notwendige gelernt.... :wink:
Das kann ich bestätigen!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Find das Video auch gut. Weniger wegen den Würfen, als das komplette Video. Danke!


Gruß vom Niederrhein

Matthias
...mir ******* egal, wer dein Vater ist! Wenn ICH hier angel, geht NIEMAND übers Wasser!!!

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7786
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Wurfanleitung

Beitrag von Thomas Kalweit » 08 Nov 2010 22:07

Geniale Idee, mit der digitalen Nachbearbeitung der Fliegenschnur. So, und nur so müssen Wurfvideos in heutiger Zeit aussehen!
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Wasserfall
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 2
Registriert: 29 Sep 2011 18:12

Re: Wurfanleitung

Beitrag von Wasserfall » 29 Sep 2011 18:27

hallo :D

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Wurfanleitung

Beitrag von Ulli3D » 29 Sep 2011 23:09

Sorry Wasserfall, aber, was soll diese Äußerung in einem alten Trööt? Hier zählt nicht die Anzahl der Postings sondern die Qualität!
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Wurfanleitung

Beitrag von Hartmut » 11 Okt 2011 22:38

Vielleicht benötigt die Qualität hier ein wenig Wiederbelebung, Ulli :-)

Petri

Hartmut

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Wurfanleitung

Beitrag von Ulli3D » 11 Okt 2011 23:17

Qualität kann ja nie schaden aber "hallo", zudem als erstes Wort im Satz klein geschrieben? Es gibt wahrscheinlich einige Modeerscheinungen, mit denen ich nicht so wirklich was anfangen kann und, üblicherweise, Arbeitgeber auch nicht. Ich sehe leider oft genug Ergüsse von Menschen, die zumindest einen abgeschlossenen Fachhochschulabschluss haben, die wären zu meiner Zeit niemals in die 8. Klasse versetzt worden auf Grund mangelhafter Deutschkenntnisse, zumindest die Orthografie betreffend. Interpunktion wird nach dem Motto abgehandelt, "In der Fußzeile findet ihr Kommata und ähnliche komische Zeichen, setzt die da hin, wo ihr meint, sie würden da hin passen".

Klar, jeder macht mal Fehler und die Fehler in eigenen Schreiben zu finden ist schwierig, da man den eigenen Text kennt und ihn nicht wirklich genau liest aber, etwas Mühe schadet nicht, es zeigt, dass man sein Anliegen ernst nimmt und nicht einfach so "da hin gerotzt" hat.

OK, war jetzt etwas viel O. T. :oops:
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast