Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2097
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von Team Hiroshi » 19 Sep 2010 19:04

Hallo Ihr da alle! :D

Eure Meinungen zum Thema Angelboot/Ruderboot würden mich doch stark interessieren, zumal es doch diverse
Anbieter gibt. Was braucht man,- und was braucht man nicht!? Wie sieht´s mit dem Preis/Leistungsverhältnis aus,- welche
Bootslänge muß es sein, und was zeichnet ein gutes Boot eigentlich aus?

Würde mich freuen, wenn Ihr Eure praxisnahen Erfahrungen zu diesem Thema einstellt.


Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1300
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von bundyman » 19 Sep 2010 19:21

Den Booteteil des aktuellen Heftes haste aber gelesen?

Fuer mich und mein (Haus-) Gewaesser reicht ein Ruderboot Typ 'Anka'.
Steht hier im Osten an nahezu jedem Gewaesser, laesst sich relativ leicht rudern, sehr stabil, nahezu unsinkbar, enorme Traglast und gebraucht kosten fast nichts (je nach Zustand)...
Aufs Meer wuerd ick damit nicht, allzuviel Stroemung wuerde ick damit auch meiden, so eine ausreichende Motorisierung nicht vorjanden ist (aber Stroemung hab ick hier nirgends)...
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

Benutzeravatar
1980ba
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1297
Registriert: 31 Jan 2009 11:34

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von 1980ba » 19 Sep 2010 19:35

hm,

stark gewässerabhängig oder?

der teil über boote im heft hat mich teilweise ganz schön von den socken gehaun,
was da so ein teil gleich mal kosten kann :D

mir selbst auf unsren baggerseen reicht auch so ein ruderboot, geht auch mal ordentlich
mit nem e-motor und hat platz für 3 leute.

und war gebraucht in gutem zustand für 350 euro absolut top...

gruß marcus

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von Smile » 20 Sep 2010 13:54

Ich hatte mal überlegt mir ein Schlauchboot zuzulegen. Wegen Platz und kein Trailer. Außerdem sind die Dinger vergleichsweise günstig. Aber da bin ich wieder ziemlich ins Grübeln gekommen. Ist aus meiner Sicht dann doch nicht der Weisheit letzter Schluß.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Holland
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 471
Registriert: 24 Jun 2010 10:28
Wohnort: 26826 Weener/Ostfriesland. IG "Freunde des ASV-Rheiderland e.V."

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von Holland » 20 Sep 2010 15:37

In Holland sind Boote viel günstiger und wer die Fahrt nicht scheut sollte hier mal schauen: :idea:

www.Marktplaats.nl unter Rubrik-Waatersport- Visboten

Hier stehen dauernd günstige Boote mit und ohne Motor oder Trailer drin. :P

Tot ziens :D
Holland
Suche bodenständigen Angelkumpel aus meiner näheren Region für gemeinsame Unternehmungen!

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2097
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von Team Hiroshi » 20 Sep 2010 19:23

Habe die Ehre miteinand! :)

In unseren Bayerischen Gewässern geht´s mir doch mehr um das stink normale Ruderboot. Von Meer ist hier nichts zu erkennen! :wink:

Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
fabius
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 92
Registriert: 01 Feb 2007 03:01
Wohnort: Thüringen

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von fabius » 20 Sep 2010 19:45

Hab das Schlauchboot Jolly von Allroundmarin . Kann ich nur empfehlen . Unheimlich robust und gut verarbeitet . Wollte ein Boot was ich alleine auch gut händeln kann . Aufpumpen dauert mit mitgelieferten Blasebalg kaum 10 min . Zwei Mann haben bequem Platz . Grade bei Schlauchbooten sollte man nicht das billigste nehmen . Dazu habe ich nen E-Motor von Rhino und ne AGM Batterie mit 90 Ah . Alles zusammen ca. 900 € bezahlt .
DUM SPIRO SPERO

m-lotz
User
User
Beiträge: 24
Registriert: 11 Aug 2010 11:50

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von m-lotz » 23 Sep 2010 00:22

Hi,

für mich sind die besten Ruder-Angelboote das Model RIGIFLEX. Die gibt es ab 2,30m bis hin zu 4,00m. Die Verarbeitung, Qualität und das Preisleistungsverhältnis sind spitze.

Beste Beratung und wahnsinniges Fachwissen über Boote hat der Wassersport MOSER aus Speyer am Rhein. Ich kenne den Herrn Andreas Moser schon seit über 20 Jahren.

Er ist immer Kundenorientiert, auch beim Kauf von nur einer M5 Schraube!

Im EXPERTENBLOG seht ihr ein Bild und auch im Videotagebuch ist es im Einsatz:

http://www.fischundfang.de/Blogs/Expert ... r-WCC-2010

Grüßle Markus
Zuletzt geändert von m-lotz am 23 Sep 2010 00:34, insgesamt 1-mal geändert.

m-lotz
User
User
Beiträge: 24
Registriert: 11 Aug 2010 11:50

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von m-lotz » 23 Sep 2010 00:25

Hier ein Tipp zu Schlauchboote: Entweder ein JRC oder DELHIN Schlauchboot.

Man hört nur GUTES!

Viel Erfolg beim Angeln.
Markus

Benutzeravatar
stefan kunze
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 327
Registriert: 18 Jan 2006 03:01
Wohnort: Staßfurt
Kontaktdaten:

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von stefan kunze » 28 Sep 2010 21:39

Hallöchen,

also ich hab da noch was, das könnte für dich recht interessant sein.
Ich besitze ein GFK-Boot na´mens Dinghi von der VEB Volkswerft Stralsund. Das Boot ist Bj 85, aber da es komplett aus GFK ist sieht es aus wie neu, keine Witterungsbedingten Schäden und keine Altersflecken. Deshalb würde ich immer zu nem GFK Boot raten. Die sind leicht und unverwüstlich.
Der Clou an meinem Boot ist allerdings, dass es nur 3,15m lang ist und 1,30m breit bei einem Gewicht von 50Kg und dadurch bin ich in der Lage das Boot auf meinem Dachgepäckträger zu transportieren.
Ich habe einfach ne Uni-Gepäckträger mit Alu-Profilen etwas verbreitert, das Boot auf Kopf drauf gepackt und direkt durch Bootsrand und Alu-Profil gebohrt. Ich steck dann nur Stahlbolzen durch und sichere das ganze mit 2 Muttern.
Für mich die perfekte Lösung!
Ich habe ein Boot in dem ich auch mit 3 Leuten fahren kann und mit nem 5PS Motor geht das Dinghi auch richtig ab.
Außerdem spare ich mir nen Trailer und die damit verbundenen Nervigkeiten wie Tüv, Steuern (Igitt) und langsames Fahren.

Eine Anka zum Beispiel ist nur unwesentlich Größer, kann aber nicht so einfach transportiert werden...

tata
http://www.dkac-sachsen-anhalt.de - Der Verein für Karpfenangler aus Sachsen-Anhalt

Benutzeravatar
stefan kunze
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 327
Registriert: 18 Jan 2006 03:01
Wohnort: Staßfurt
Kontaktdaten:

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von stefan kunze » 28 Sep 2010 21:59

Zum Thema Boote Spezial:

Ich fand den Artikel auch ganz gut, allerdings die Preiseklassen etwas überzogen.... Ich glaube kaum,dass sich ein durchschnittlicher Angler so viel Geld für soooo wenig Boot ausgeben will.

Hier mal ein Beispiel: Die Einsteigerklasse bei Booten für Seen und Flüsse.... 3750 Euro?!
Für den selben Preis bekommt man ein vollwertiges Mistraly Weekend Sport Konsolenboot bis 50PS Motorisierbar.
Vergleicht einfach mal Preis und Leistung miteinander, da kackt das Mirrocraft ganz schön ab

Auch bei der Mittelklasse find ich den Preis ganz schön Krass. Ich mein, es ist zwar sicher ein spitzen ANgelboot, aber wieder die Frage, welcher Angler kauft sich ein Boot für 10 000€ nur fürs Angeln, sicher die wenigsten.

Für ca 5000€ gibts z.B. das Marion 550, ein vollwertiges Konsolenboot, bis 90PS Motorisierbar und vielseitig EInsetzbar.
Und für den halben Preis.

Es gibt viele Boote, grade Konsolenboote, die meiner Meinung nach für Angler bestens geeignet sind, nicht nur weil sie spitze zum Angeln sind, sondern auch weil man damit noch nen tollen Familienurlaub verbringen kann...

hier mal ein paar Boote mit aktuellen Preisen:

BVN 440 3600€ - Spitzenboot mit Vollausstattung (Rumpffarbe wählbar, umbaubare Sitz- und Liegefläche, bis 50PS)
Mystraly Weekend Sport 430 - 3300€
Mystraly Weekend Sport 480 - 4100€
Bluestar smart - 4700€ <--- das Boot ist ein richtig heißes Gerät, damit kann man sich auch mal feiern lassen..grins
Marion 430 - 2999€ <--- einfach Konsolenboot im untersten Preissegment bis 50PS

Das sind nur mal ein paar Beispiele für Boote die meiner Meinung nach eher für den Allroundangler geeignet sind.
Preislich, sowie vom Einsatzgebiet..

tata
http://www.dkac-sachsen-anhalt.de - Der Verein für Karpfenangler aus Sachsen-Anhalt

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von Smile » 01 Okt 2010 07:46

Das Bombard, das ich mir da angesehen und getestet habe, hatte einen Hochdruck Luftboden und war exzellent verarbeitet - wenn auch nicht mehr neu. Zu dem Thema kann ich nichts negatives sagen. Es war mir zu klein und die Erfahrungen damit waren nicht das was ich erwartet hatte. Das mag an der Größe glegen haben. Ich werde da am aber am Ball bleiben, weil das eine echte Alternative seinkönnte, wenn es mit einem größeren Boot besser läuft.
Wie gesagt, bis jetzt bin ich etwas skeptisch.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von Uwe Pinnau » 04 Okt 2010 15:12

@Team Hiroshi:

"Bayrische Boote für bayrische Gewässer"

Wenn der Platz in der Garage ausreicht und Du wirklich was absolut Gutes haben willst, sage ich nur Kraller A 54, oder das kleinere A 42


Da gibt es gar nichts zu diskutieren :wink:
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
RolandA
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 13 Aug 2010 12:23
Wohnort: Taufkirchen bei München
Kontaktdaten:

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von RolandA » 06 Okt 2010 21:08

Ich habe mir dieses Jahr für den Walchensee ein Kraller A42 gebraucht gekauft. Viel Erfahrung habe ich bis jetzt nicht, kann aber schon sagen, dass es sich sehr gut rudern lässt (auch bei Wind). Platz haben 2 Angler ohne Probleme, notfalls auch 3.

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Angelboot/Ruderboot aber welches!?

Beitrag von Uwe Pinnau » 06 Okt 2010 21:12

Ja klar, das ruderst Du noch wenn andere schon daheim bleiben müssen und sonst bist Du meist schneller. Das A 54 ist nur eben um einiges großzügiger geschnitten, trotzdem sehr gut ruderbar und erlaubt einem mehr Möglichkeiten, auch was eine eventuelle Motorisierung angeht.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste