Deutschland Besuch angel schein.

Jungangler fragen Ausbilder

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
wbeitler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 327
Registriert: 15 Okt 2013 05:49
Wohnort: Canada

Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von wbeitler » 05 Dez 2013 20:16

Ich war mal wieder in diesen Frühling in Deutschland und wollte gerne Angeln gehen, da ich leider keine Fischereiprüfung für ein paar mal angeln machen wollte und als besucher habe ich keine erlaubnis bekommen zu angeln, ich hatte auch schon nach tages erlaubnis oder so gefragt aber nichts erreicht bekommen. Hat jemand eine lösung dafür das ich beim nächsten Deutschland besuch meine angel schwingen darf? Musste leider nur die Forrellen teiche abangeln was nicht besonders viel spass macht :(
Ein man ein Wort, eine Frau ein Woeterbuch, ein man ein Fisch eine Frau besser nicht mit nehmen sonnst angelt sie alles weg.

Benutzeravatar
ct
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 335
Registriert: 01 Aug 2012 03:57
Wohnort: Bremen

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von ct » 06 Dez 2013 12:36

Ohne Fischereiprüfung geht in Deutschland nix mit angeln.
Ein Leben ohne Angeln ist möglich, aber nicht sinnvoll:-)

Holland1

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von Holland1 » 06 Dez 2013 15:57

Wie ist es denn bei Holländern, welche in den Niederlanden im Verein sind und den Vispas haben? Wie ich allgemein sehe erhalten die Tageskarten weil sie einen NL-Vispas haben.(Prüfung ist in NL nicht erforderlich) Find ich auch in Ordnung,denn wenn man viel reist, kann man nicht für jedes Land eine andere Prüfung ablegen. :P

Holland1 :mrgreen:

Benutzeravatar
Fishermanslure
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1264
Registriert: 18 Jul 2011 09:29
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von Fishermanslure » 06 Dez 2013 16:17

In Deutschland kannst du lediglich in Mecklenburg-Vorpommern oder Schleswig-Holstein einen sogenannten Touristen-Angelschein lösen, eine befristete anglerische Zulassung für Jedermann sozusagen. In Verbindung mit einer gültigen Gästekarte für das jeweilige Gewässer kannst du damit dann auch in Deutschland Angeln.

In Brandenburg gibt es noch eine ähnliche Lösung, die gilt allerdings ausschließlich für das Friedfischangeln.
Grüßle
Rainer
Ein echter Spinner vor dem Herrn...

Holland1

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von Holland1 » 06 Dez 2013 16:33

Da hieße ja, dass ein Sizilianer erst deutsch lernen muss, dann weit vor seinem Urlaub, sechs Wochen nach Deutschland fahren und den Sportfischerlehrgang machen muss, um dann im Sommer hier einige Tage seine Rute auswerfen zu dürfen. :lol: Kann ich mir nicht vorstellen, wäre aber typisch deutsch. :?: :!: Ich hoffe jemand weiß etwas besseres. :wink: Ich hoffe doch, dass ein Berechtigungsnachweis/Angelschein des Heimatlandes ausreicht um hier eine Tageskarte zu bekommen. :(

Holland1 :mrgreen:

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von Uwe Pinnau » 06 Dez 2013 22:55

Stimmt in Mecklenburg gibt es den Touristenschein, ist eine sehr unbürokratische und ganz gute Lösung. Ich hatte auch schon mal das Problem für einen Freund aus Spanien einen Angeltrip hier zu organisieren. Beim hiesigen Amt wollte man dafür Nachweise für dessen anglerisches Können, wozu durchaus eine spanische Tageskarte von der dortigen Tanke gereicht hätte. Die absolut ahnungslose und ebenso unfreundliche Dame dort machte es mir nicht gerade leicht und so sagte ich ihr: "Wenn sie nicht möchten, daß der gute Mann hier angelt, dann sagen sie es mir hier direkt, für intrigante Spielereien habe ich keine Zeit!" Danach knallte eine Tür und es gab ein Beschwerdeschreiben an die vorgesetzte Stelle. Ich wendete mich daraufhin an das Amt in Nähe des Gewässers wo wir hinwollten. Dort sagte man mir wir sollten mit einem Passfoto und einer Gebühr (ich glaube € 20,-) dort vor dem Angeln einkehren und Miguel müsse das dann entrichten und unterschreiben. Ich meinte wir wollten recht früh los, ob das nicht anders ginge. Die nette Lady dort meinte daraufhin sie würde statt erst um 10 schon um 8 Uhr da sein und wir sollten einfach anklingeln. Gesagt getan, ganz fix waren wir fertig und Miguel hatte einen Deutschen Fischereierlaubnisschein für ein Jahr und konnte sich damit eine Tageskarte holen. Wir bedankten uns bei der sehr netten Dame und gingen angeln. Es kann also auch so gehen dachte ich mir und die miese Xanthippe im hiesigen Amt vergnügt sich hoffentlich mit Bleistifte anspitzen.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

holger janssen
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 4
Registriert: 17 Sep 2013 09:01

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von holger janssen » 06 Dez 2013 23:22

Ich muss sagen das man schon ahnung haben muss ! eine karte von der tanke würde mir auch nicht reichen sorry. Da muss schon aufgepast werden verstehen kann ich die frau irgent wie schon. Denn du bekommst ja auch nicht eine fahrerlaubnis nur weil du eine tankquitung vorlegst.
Mann sollte schon wissen wie man weidgerecht den fisch händelt und nicht solche bratzen wie im forellen puff ( ausnahmen ausgeschlossen nicht algemein sehen meine die nichts wissen ) die einen fisch nicht mal erlegen können und hielflos da stehen.
Zuviel bürokratie ist auch nicht gut aber da können sich ja die Verbände drum kümmern was algemeines herzurichten.
nur meine meinung dazu
gruß holger

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von Uwe Pinnau » 06 Dez 2013 23:45

Holger, der Frau hätte ja eben ein Angelschein von der Tanke gereicht, das hast Du missverstanden. Es gibt aber im Ausland keine Angelprüfungen wie bei uns und daß ein Autor für spanische Angelzeitungen angeln kann ist schon ziemlich sicher. Unsereins muss in den Niederlanden oder sonstwo auch keinen Nachweis seiner Fertigkeiten erbringen. Die verlangte Tageskarte aus Spanien hat null Aussagekraft, weil eben überall erhältlich, der Dame hätte auch ein gewonnener Pokal gereicht, den man sich auch machen lassen kann. Ausserdem kann das ja eh keiner beurteilen, der selber von der Angelei absolut keine Ahnung hat. Mir ist auch ein Fall bekannt, wo ein dänischer Fliegenfischerexperte auf dem Parkplatz einer norddeutschen Behörde einen Doppelzug vorführen sollte, damit ihn ein paar Bürohengste an die deutsche Ostseeküste lassen.
Ich finde die Regelung mit einem Vorbereitungskurs auch nicht unangebracht, aber sowas wie im geschilderten Fall ist schlichtweg ein schlechter Witz. Dann reicht auch ein mitgebrachter Kunstköder als Nachweis daß man angelt.
Ich habe schon in vielen Ländern geangelt und niemand wollte einen Nachweis meiner anglerischen Kompetenz oder Fähigkeiten sehen. Nicht in Nordamerika, nicht in Skandinavien, nicht in Südeuropa und auch nicht auf den britischen Inseln. Nur hier soll ein gestandener Angler nichtige Argumente anführen. Zum Glück saß in der zweiten Dienststelle ein vernunftgeprägter Mensch, denn es geht ja auch anders.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von lelox » 07 Dez 2013 00:54

Landesfischereiverordnung Baden-Württemberg § 14, Absatz 3, Punkt 3
http://www.lfvbw.de/index.php?eID=tx_na ... F_2010.pdf
Voraussetzung ist eine ausländische Staatsbürgerschaft.

Benutzeravatar
wbeitler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 327
Registriert: 15 Okt 2013 05:49
Wohnort: Canada

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von wbeitler » 08 Dez 2013 06:49

Ja Typisch Deutschland es gibt gewiss leute die eine Prüfung absolviert haben und wissen nur dass das ding mit dem stock und netz ein kescher ist aber von angeln selbst keine ahnung haben. Und die Besucher die als Profis und Jornalisten oder jahre lang erfahrung haben bekommen nicht mal eine Tages erlaubnis, ganz schön verrückt oder :?: Also wenn jeman nach kanada reisen will der kann darf auch ANGELN und das für ungefähr 50 dollar für ein Jahr. So man kann zu einer Tankstelle gehen oder einen Fachhandel und sich ein schein besorgen ohne eine Prüfung abzulegen und ohne ihrgend etwas vorzuführen :!: Also Herzlich willkommen :wink: Und ich Weiss nicht ob ich als tourist nächstes mal einen Angel urlaub in Deutschland Plannen werde :(
Ein man ein Wort, eine Frau ein Woeterbuch, ein man ein Fisch eine Frau besser nicht mit nehmen sonnst angelt sie alles weg.

Holland1

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von Holland1 » 08 Dez 2013 16:05

Ich find es schon merkwürdig, wenn einige Angler unbedingt darauf pochen, dass ein Ausländer in Deutschland, für eine Tages- oder Wochenkarte, gefälligst seine Angelkunst nachweisen muss und selber aber mit Freunden (die oftmals keine Angelerfahrung haben) nach Norge, Dänemark,Holland oder in Italien an den Po fahren, um dort ausgiebig der Angelust zu fröhnen. Eine einseitige Sichtweisen von denen. :( Ich meine eine deutliche, schriftliche Anweisung für das Angeln in Deutschland, müsste für die paar Tage ausreichen. :P In meiner Heimat geht das zum Glück ohne Probleme und wir haben einen schönen und freunschaftlichen deutsch-niederländischen Austausch.

Holland1 :mrgreen:

Benutzeravatar
wbeitler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 327
Registriert: 15 Okt 2013 05:49
Wohnort: Canada

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von wbeitler » 08 Dez 2013 19:12

ja hätte ich es gewust würde ich vielleicht auch in den Nachbarländer fahren und wänigstens da mal die rute schwingen an statt einen Forellen teich wo die Forellen am verhungern waren und haben sich auf alles essbares gestürtzt was in den Wassen geworfen wurde. Ich finde in Deutschland die Gesetzt recht komisch normaller weise sollten dann die anderen Länder auch so reagieren und sagen wenn ein Deutscher in ein anderes Land fährt sollte zuerst deren Fischerei prüfung ablegen und dann bekommt er erst eine Tages Karte. :!:
Ein man ein Wort, eine Frau ein Woeterbuch, ein man ein Fisch eine Frau besser nicht mit nehmen sonnst angelt sie alles weg.

Holland1

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von Holland1 » 08 Dez 2013 21:52

Das wäre sicher eine angemessene Reaktion aber die anderen Länder haben eben keine Sportfischerprüfung. Dafür haben sie aber meist mehr und bessere Fische wie wir, sonst würden nicht alle dort hin fahren. :P Deutschland hält sich eben für den Nabel der Weisheit, obwohl ich den Sportfischerlehrgang für sinnvoll halte, halte ich aber den Umgang mit Touristen aus anders denkenden Ländern für unsportlich. :(

In Deutschland kann es Dir auch passieren, da du für einen Umkreis von 10 Km, fünf verschiedeneTageskarten von fünf verschiedenen Vereinen, mit fünf verschiedenen Vereinsregeln benötigst weil jeder sein eigenes Süppchen kocht, im Ausland reicht oft eine Tageskarte für die ganze Region oder sogar für das ganze Land, weil die alle an einem Strang ziehen und davon auch noch provitieren. Das es gut funktioniert sieht man ja. :P

Holland1 :mrgreen:

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von lelox » 09 Dez 2013 01:03

In das grenznahe Frankreich fährt man hier nicht wegen der guten Fischbestände. Es herrscht akute Hungersnot und die Gewässer sind leergefressen, aber wer sucht der findet.
Der Weg des geringsten Widerstandes lockt Gestalten an, die es scheuen den Schein in Deutschland zu machen. Die Anglerverbände im Elsaß werden den Teufel tun, den Absatz von Angelkarten zu erschweren. Wer lässt sich schon gerne einen Millionenumsatz entgehen?

Holland1

Re: Deutschland Besuch angel schein.

Beitrag von Holland1 » 09 Dez 2013 15:11

Das ist es eben, es geht rein ums Geld. Die Gestalten am Wasser sind hier und anderswo genau die gleichen.Pöbel gibt es überall, sowohl hier (mit Lehrgang) als auch in meinen grenznahen Niederlanden(ohne Lehrgang). In den Niederlanden wird jedoch schärfer und öfter durch die Polizei kontrolliert.In Deutschland bin ich in den letzten 40 Jahren lediglich drei mal kontrolliert worden, in den Niederlanden in den letzten fünf Jahren bereits zwölf mal.Ein Sportfischerlehrgang macht keinen zum Könner, sondern vermittelt lediglich Grundlegendes, das Können kommt durch die Praxis und dem Interesse am Sport. :P

Holland1 :mrgreen:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast