Sind grosse Rotaugen Einzelgänger?

Jungangler fragen Ausbilder

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Luckyposer
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 25 Feb 2003 03:01
Wohnort: München

Sind grosse Rotaugen Einzelgänger?

Beitrag von Luckyposer » 22 Feb 2008 09:52

Hallo,

als leidenschaftlicher Winklepickerangler hab ich mal ne Frage.
Sind grosse Rotaugen ( ab 35cm) Einzelgänger?
Bei anderen Cypiniden wie Karpfen oder Brasse konnte ich das schon öfter beobachten, aber bei Rotaugen?
Nutzen sie den Schwarm noch als Deckung ( sind ja mit 40 cm immnoch ein Hechtschmaus) oder gehen sie ihren eigenen Weg?
Bin schon gespannt auf eure Erfahrungen.

Gruss Tom
C&R

Niederbayer

Re: Sind grosse Rotaugen Einzelgänger?

Beitrag von Niederbayer » 22 Feb 2008 10:12

Aus meiner Erfahrung können Karpfen schon mal Einzelgänger sein, aber schließen sich auch immer wieder dem Schwarm an.
Aber Brassen und Rotaugen konnte ich fast ausschließlich im Schwarm beobachten und auch fangen!

Ist aber nur meine Erfahrung und keine wissenschaftliche Untersuchung! :wink:

Benutzeravatar
Barta0815
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1884
Registriert: 27 Nov 2002 03:01
Wohnort: Krefeld

Re: Sind grosse Rotaugen Einzelgänger?

Beitrag von Barta0815 » 22 Feb 2008 10:14

naja...wirklich große exemplare ziehen meiner erfahrung nach, nichtmehr mit dem schwarm rum... eher hinter ner gruppe karpfen oder großer brassen...

gruß vom niederrhein

matthias
...mir ******* egal, wer dein Vater ist! Wenn ICH hier angel, geht NIEMAND übers Wasser!!!

Niederbayer

Re: Sind grosse Rotaugen Einzelgänger?

Beitrag von Niederbayer » 22 Feb 2008 10:23

@ barta
Es ging m.E. ja darum, ob große Rotaugen Einzelgänger sind?!
Wenn sie sich auch anderen Fischarten anschließen, leben sie ja trotzdem im Schwarm und nicht alleine?!
Ganz alleine ist die Frage, ob das normal ist :?:

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7790
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Sind grosse Rotaugen Einzelgänger?

Beitrag von Thomas Kalweit » 22 Feb 2008 10:41

Sie sind keine Einzelgänger, sondern schwimmen in kleineren Trupps von 3-10 Fischen umher. Meistens ist es der Schwarm eines Jahrganges, und da sind die letzten Mohikaner eben kapital geworden.

Fängst Du ein kapitales Rotauge, fängst Du oft noch ein weiteres!
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Barta0815
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1884
Registriert: 27 Nov 2002 03:01
Wohnort: Krefeld

Re: Sind grosse Rotaugen Einzelgänger?

Beitrag von Barta0815 » 22 Feb 2008 11:41

hmm...hab bisher immer nur eins erwischen können...die erfahrung teile ich mir mit meinen petrijüngern im verein...da is noch nie mehr als ein rotauge über ein-zwei pfd am tag gefangen worden... und wie gesagt...das letzte riesenhafte rotauge was ich gesehen hab, schwamm ganz alleine nem schwarm brassen hinterher...

gruß vom niederrhein

matthias
...mir ******* egal, wer dein Vater ist! Wenn ICH hier angel, geht NIEMAND übers Wasser!!!

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7790
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Sind grosse Rotaugen Einzelgänger?

Beitrag von Thomas Kalweit » 22 Feb 2008 12:39

Ich habe mal zwei Jahre intensiv auf Großrotaugen gefischt, wenn Du die wirklich kapitalen Lappen auf dem Futterplatz hattest, fing man in der Regel zwei drei pro Session.

Es gibt auch einen ganz berühmten Rotaugenfang, der gefilmt wurde, hier fing Bob James am Kennet hintereinander so etwa 15 Rotaugen zwischen zwei und drei Pfund, mit Brotflocke an der Feederrute.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Barta0815
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1884
Registriert: 27 Nov 2002 03:01
Wohnort: Krefeld

Re: Sind grosse Rotaugen Einzelgänger?

Beitrag von Barta0815 » 22 Feb 2008 12:54

nice...aber wie gesagt, solche sternstunden durfte ich leider noch nicht miterleben :(

gruß vom niederrhein

matthias
...mir ******* egal, wer dein Vater ist! Wenn ICH hier angel, geht NIEMAND übers Wasser!!!

Benutzeravatar
Luckyposer
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 25 Feb 2003 03:01
Wohnort: München

Re: Sind grosse Rotaugen Einzelgänger?

Beitrag von Luckyposer » 22 Feb 2008 16:36

Wenn ich so eure Erfahrungen mit meinen vergleiche hab ich immer mehr das Gefühl, es kommt auf das Gewässer und oder vielleicht auch auf die Jahreszeit mit an. In der Leichzeit kann ich mir Massenfänge von grossen Rotaugen gut vorstellen (leider noch nicht selber erlebt) aber in der restlichen Zeit vom Jahr konnt ich auch immer nur ein grosses 35-40cm und sonst nur mehrere 25-30cm grosse überlisten.
@ Thomas K. was hat sich bei deiner zweijährigen "Plötzenstudie" als bester Köder für die ganz Dicken herauskristllisiert?

Gruss Tom
C&R

Benutzeravatar
Blauhai
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1589
Registriert: 14 Feb 2006 03:01
Wohnort: Niederbayern/ Landkreis Kelheim

Re: Sind grosse Rotaugen Einzelgänger?

Beitrag von Blauhai » 22 Feb 2008 17:51

Bei den Rotaugen ist es fast genauso wie bei den Barschen.
Es gibt Schwärme mit kleinen Rotaugen und Schwärme mit der großen Ausgabe.
Fällt besonders in der Donau auf. Dort ist der das erste Rotauge immer das Entscheidende. Die folgenden sind fast immer ähnlich groß oder klein.
Daß sie jedoch wie beim Barsch, wenn sie mal ganz groß sind einzelgängerisch leben, wäre mir neu.
www.donaupirsch.de.tl

http://www.youtube.com/watch?v=tycQCRqcYg4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HmAKaOC3Cbo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast