gerät für dir ostsee

Vom Kleinboot, Kutter oder einfach nur vom Strand...

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Da Bass
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 624
Registriert: 19 Jan 2007 03:01
Wohnort: Stuttgart

gerät für dir ostsee

Beitrag von Da Bass » 23 Apr 2009 19:45

meine mutter wollte evtl mit mir und meinem bruder um pfingsten an die ostsee fahren. dort würde ich natürlcih dann auch angeln. würde dann gerne auf mefo hornhechte und dorsche spinnern
bin mir aber da nicht ganz sicher ob mein gerät dafür ausreichend ist. meine einzige spinnangel ist 2,40 m lang und hat ein wg von 10-40 g.
sie erscheint mir ein bisschen kurz oder ?
und ich besitze glaube ich keine rolle die salzwasserfest ist und will da auch kein risiko eingehen

da meine mutter aber sowiseo schon der meinung ist dass ich genügend angelgerät hätte und eine angel doch sowieso reichen würde :roll: 8) und ich darüber hinaus jetzt finanziell auch nicht so flüssig bin ist mein budget begrenzt. so um die 100 € müssten aber schon drin sein.
ich weiß dass man da natürlcih keine ausrüstung fürs leben bekommt aber vll wäre da ja doch was anständiges drin.

habe mich jétzt mal bei angel-dömäne umgeschaut und bin fündig geworden

http://shop.angel-domaene.de/product_in ... arger.html

http://shop.angel-domaene.de/product_in ... 00-BC.html

http://shop.angel-domaene.de/product_in ... water.html

http://shop.angel-domaene.de/product_in ... -2000.html

http://shop.angel-domaene.de/product_in ... us-SG.html


bei den rollen bin ich mir am unsichersten. da ich nicht weß was die kriterien für eine meerwasserrolle sind . es gibt noch andere interessante modelle z.B. von shimano aber da steht nichts von slzwasserresistentheit

deswegen bin ich ein wenig auf eure hilfe angewiesen :)
oder sollte ich lieber ne ganz billig nehmen und die dann schrotten `?

und wie stehts mit der schnur ?

vielen dank schon mal im vorraus

lg lukas
Zuletzt geändert von Da Bass am 23 Apr 2009 20:18, insgesamt 2-mal geändert.

Stefan von Hatten

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von Stefan von Hatten » 23 Apr 2009 20:04

Hi,

also - die Rute sollte wenigstens 270cm sein, einen schnellen, schlanken Blank haben. Besser sind Ruten so 300 - 330cm, leicht und schnell. WG 15 - 50g. Da käme Deine BronzeAge 500 BC [3,00m] dem am Nächsten. Aber ich kenne die Rute nicht und möchte da auch keine Empfehlung geben :-)

Schnell deswegen, damit Du auch bei Wind noch gut werfen kannst, die Anschläge gut durchkommen und Du entsprechende Weiten erzielen kannst.

Zur Rolle:
Ich fische seit Ewigkeiten mit einer "normalen" Shimano - die hat jetzt die 5. Saison auf dem Buckel und wurde auch nicht als salzwasserfest deklariert. Achte auf eine saubere Schnurverlegung (Du solltest eine Geflochtene nehmen - hab mich da auch mal überzeugen lassen), einen weichen Lauf und vor allem eine gute und ruckfrei laufende Bremse.

Von denen, die Du angegeben hast: Sargus SG 4000 => wegen der höheren Übersetzung. Und wird als salzwasserfest deklariert. 10er - 12er (MAX!!) weiche, runde Geflochtene drauf, und es kann losgehen!

Nach dem Angeln kurz mit fliessendem Wasser abspülen und lufttrocknen lassen. Und nach dem Urlaub ggfs. nachölen an den notwendigen Stellen. Solange Du nicht daurend INS Wasser damit kommst, können die schon was ab.

Schwachstelle ist das Schnurlaufröllchen. Sollte in jedem Fall aus Metall sein! Und nicht lackiert. Der Lack platzt unter dem EInfluß der salzigen Luft irgendwann gerne ab - das hatte ich mal mit einer Abu....

Zu den Ködern:
Snaps: http://www.meerforellenblinker.de/Meerf ... :6_20.html

Gno: http://www.meerforellenblinker.de/Meerf ... :6_94.html

Hansen Flash: http://www.meerforellenblinker.de/Meerf ... :6_52.html

Die Farben silber, kupfer, blau-silber, grün-silber sind sichere Fänger. Am besten noch mit rote Drilling (der hansen Flash in silber bringt den mit). Gewicht: nicht mehr, als 20g. Sonst ist das Köderspiel nicht gut genug. Der Kracher: Hansen Flash in silber, 16g. Fängt sehr gut Hornhecht und Meerforelle.

Thema Hornhecht - wenn Du die fangen willst:
Hornhechtschlaufen: http://www.meerforellenblinker.de/Hornh ... :::98.html

Ist ein seidenartiges Material, wird einfach in den Sprengring anstelle des Drillings geschlauft - 80% der Hornhechte bleiben hängen :-) Mit Drilling: 30 - 40%. Die haben ein kleines Maul voller scharfer Zähne, die sich bestens in de Fransen verfangen. Beim Hornhechtangeln mit Blinker habe ich sechs Bisse, bevor einer richtig hängt.

Petri!

Stefan

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von Karsten » 24 Apr 2009 23:07

Hallo!
Für den Fall, das du keine HH-Schlaufen verwenden kannst/möchtest, versehe die Spinner/Blinker mit Einzelhaken in der entsprechenden Größe (Schenkelmaß des Einfachhakens wie zwei Schenkel vom Drilling).
Auf Mefo und HH macht sich auch gut die Wasserkugel (meine Seite) mit Naturköder.
Gruß Karsten
P.S. Wo fahrt ihr hin?
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

Benutzeravatar
Da Bass
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 624
Registriert: 19 Jan 2007 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von Da Bass » 25 Apr 2009 16:02

@ stefan: danke für die ausführliche antwort. denke auch dass ich die bronze age nehmen werde. bei der rolle bin ich mir noch nicht soo sicher da die sargus dann doch noch mal ne ecke teurer ist als zB die abu rolle.
welche schnurmarke würdest du den empfehelen ?

@ karsten: dass wissen wir noch nicht aber eher um die ecke dänemark hamburg und so herum da rügen meiner mutter zu weit wäre.

habt ihr vll einen heißen tipp ?
:D

Stefan von Hatten

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von Stefan von Hatten » 25 Apr 2009 16:44

Schnur? Nimm eine Spiderwire oder Stren :-) Das sind die für mich besten Schnüre, weil sehr dünn und rund und dicht bei hoher Tragkraft. Die Tuf(?)-Line wird hier aber auch immer wieder empfohlen. Persönlich habe ich keine Erfahrungen damit.

Ostsee in DK => Aabenra Bucht ist nicht weit weg von der deutschen Grenze und klasse für MeFo und Dorsch. Ansonsten: Flensbuger Bucht. Ecke Rügen kennt Karsten sich besser aus ;-)

Petri!

Stefan

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von Karsten » 25 Apr 2009 22:25

Hallo!
Ne, Ecke Rügen kenn ich mich noch nicht so richtig aus, erst ab September, nach dem Boddenangeln.
Die Frage war nur allgemein.
Denn, wenn Fehmarn, da würde zum Spinnangeln und für die Wasserkugel eventuell auch die kurze Rute ausreichend sein. Dort ist es ja möglich innerhalb kurzer Zeit sich das Ufer mit dem "angenehmsten" Wind zu erreichen.
Und..... auf Fehmarn braucht man auch keine Angelkarte, wenn sich das nicht geändert hat.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

Bulli
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 30 Apr 2009 11:17

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von Bulli » 30 Apr 2009 18:03

Mit 100 Euro ist dein Budget etwas knapp bemessen.
Wenn du etwas vernünftiges haben willst dann würde ich dir im Rollenbereich schon mal von Spro die Blue Arc empfehlen,die hat eine super Schnurführung und gutes Fassungsvermögen.Du solltest wenn möglich auch geflochtene Schnurr aufspulen lassen,du hast mit geflochtener Schnurr viel besseren kontakt zum Fisch.Aber du bist schon mit dieser kombination bei knapp 100 Euro.
Als Rute würde ich dir von Balzer die MX-9 empfehlen die hat ein Wurfgewicht von 50 bis 185 gramm und besitz eine gute Aktion. Die ist auch zum Bootsangeln sehr gut geeignet.Aber auch die Rute liegt bei ca 100 Euro. Alles im allen musst du ca 200 Euro einkalkulieren.Aber es gibt sicherlich auch günstigere alternativen als die, die ich dir empfohlen habe! Viel Erfolg beim Kauf und Petri Hei!

ESOX 4-live
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 512
Registriert: 08 Sep 2006 03:01
Wohnort: Flensburg & Ærø (DK)

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von ESOX 4-live » 30 Apr 2009 22:04

Bulli hat geschrieben:...Als Rute würde ich dir von Balzer die MX-9 empfehlen die hat ein Wurfgewicht von 50 bis 185 gramm und besitz eine gute Aktion...
Also das ist wirklich etwas zu viel Wurfgewicht zum Spinnfischen auf Meerforelle, Hornhecht und Dorsch.
Ich würde mir dafür eine 3 meter Spinnrute mit einem Wg von max 50gr kaufen.
Mfg Oke
[url=http://imageshack.us][img]http://img211.imageshack.us/img211/1815/cimg2516mp8.jpg[/img][/url]

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von Karsten » 30 Apr 2009 22:08

Hallo!
Wenn, dann kauf dir jedoch etwas, das du auch im Süßwasser benutzen kannst.
Denn so oft werdet ihr sicher nicht zum Meeresfischen kommen.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

Stefan von Hatten

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von Stefan von Hatten » 01 Mai 2009 08:14

ESOX 4-live hat geschrieben: Ich würde mir dafür eine 3 meter Spinnrute mit einem Wg von max 50gr kaufen.
Absolut! Die kann man, wie Kartsen vorgeschlagen hat, auch allerbestens im Süsswasser benutzen. Gute MeForuten eignen sich klasse zum Fischen mit GuFis im Stillgewässer!

Petri!

Stefan

Benutzeravatar
Da Bass
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 624
Registriert: 19 Jan 2007 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von Da Bass » 01 Mai 2009 11:57

ja so hatte ich mir das auch gedacht dass ich die rute sowieso auch im süßwasser benutzen werde :D

ich werde jetzt demnächst mal ein größeres angelgeschäft in der nähe aufsuchen und mich da mal beraten lassen und die angtebote cheken.wenn ich da wirklich nicht fündig werde muss ich dann wohl doch auf angeldomäne zurückgreifen.

aber dieses geschäft hat mir mal das angebot vom mai geschikt und da sind z.B. mitchell rollen von 70 auf 40 und cormoran magnesia auf 50 € . also mal abwarten und rutentechnisch wird sich bestimmt was ergeben :P

denke sowieso dass ich über 100 € rauskomme mit schnur blinkern und allem...aber sooooo weit sollte diese grenze halt nicht überschritten werden.

fahren jetzt wahrscheinlich nach fehmarn. aber ist es anfang juni überhaupt noch möglich meerforellen zu fangen ? wenn nicht kann man auch dorsche viom ufer fangen?
aber wenn alles nicht geht setz ich mich halt an einen der beiden angelseen auf fehmarn 8)


stimmt es eigentlich dass man auf den kuttern gerät ausleihen kann ? weil das würd ich halt auch einmal gern mitmachen :D

gruß lukas

Stefan von Hatten

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von Stefan von Hatten » 01 Mai 2009 13:37

Da Bass hat geschrieben:aber ist es anfang juni überhaupt noch möglich meerforellen zu fangen ?
Klar! Früh morgens und nachmittags so ab 17:00 bis in die Dunkelheit kommen die MeFos wieder ins Flachere.
wenn nicht kann man auch dorsche viom ufer fangen?
Jip. In der Dämmerung und nachts mit Wobblernm => Spöket, schwarz oder blau/weiss.
stimmt es eigentlich dass man auf den kuttern gerät ausleihen kann ?
Oftmals, aber nicht bei allen Kuttern.

Petri!

Stefan

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von Karsten » 02 Mai 2009 00:23

Hallo!
Mit den Dorschen wäre ich aber etwas vorsichtig.
Falls das Wasser zu warm werden sollte ziehen sie sich ins Tiefe zurück.
MeFo und Hornhecht geht noch.
Da ist auf Fehmarn die Steilküste an der ostseite ganz gut. Da sind auch ein Haufen Steine, bei Tiefen um 2m.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

Benutzeravatar
Da Bass
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 624
Registriert: 19 Jan 2007 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: gerät für dir ostsee

Beitrag von Da Bass » 02 Mai 2009 00:30

ja wir schauen ja grad nach fewos auf fehmarn..

wo ist es den am günstigsten zum spinnfischen ?

weil karsten jetzt ostseite gesagt hatte
ich habe aber gelesen dass die westseite ( Flügge, Wallnau .. ...) ganz gut zum spinnfischen und auf mefo wäre ?
habe ich da jetzt was falsch mitgekriegt :shock:


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast