Meerforelle ?

Ihre Meinung zur neusten FISCH & FANG

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Bassking
User
User
Beiträge: 38
Registriert: 18 Mär 2011 10:02

Meerforelle ?

Beitrag von Bassking » 10 Mär 2015 14:03

Hallo zusammen,

im aktuellen Heft ist der Fang einer riesigen Forelle aus der Sieg zu bestaunen - Jan Lock hat sie auf einen Spinner am leichten Forellengerät bezwungen.

Offensichtlich hat Herr Lock den Fisch entnommen, also abgeschlagen.

Kann es sich bei einer derart großen Forelle in diesem Fall um eine ganzjährig geschützte , angefärbte Meerforelle gehandelt haben?

Ich sehe auch keinerlei rote Punkte.
Sollte es eine Meerforelle sein, hätte sich der Fänger strafbar gemacht - oder sehe ich das falsch?

Leute, die sich mit der Artbestimmung auskennen, klärt mich bitte auf.

Bassking.
An einem guten Gewässer fängt fast Jeder - Ein guter Angler fängt an fast jedem Gewässer.

Bassking
User
User
Beiträge: 38
Registriert: 18 Mär 2011 10:02

Re: Meerforelle ?

Beitrag von Bassking » 10 Mär 2015 14:06

P.S.: Der Fisch ist auf dem Titelbild zu sehen. :shock:

B.K.
An einem guten Gewässer fängt fast Jeder - Ein guter Angler fängt an fast jedem Gewässer.

bremen1
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 14 Jan 2013 23:25

Re: Meerforelle ?

Beitrag von bremen1 » 14 Mär 2015 02:02

Vielleicht ist das gar keine Meerforelle, sondern Manuel Neuer. :?

Benutzeravatar
wbeitler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 327
Registriert: 15 Okt 2013 05:49
Wohnort: Canada

Re: Meerforelle ?

Beitrag von wbeitler » 15 Mär 2015 04:08

Ich denke nicht das Meerforellen bis zur Sieg aufsteigen werden. Da die Sieg auch ein Süßwasser und kein salzwasser Gewässer ist und wie ich Jan kenne wird er auch nichts entnehmen was sich nicht gehört bzw. Er ist ja auch nicht so blöd es dann noch auf die erste Seite der F&F zu präsentieren.
Ein man ein Wort, eine Frau ein Woeterbuch, ein man ein Fisch eine Frau besser nicht mit nehmen sonnst angelt sie alles weg.

fischgo
User
User
Beiträge: 37
Registriert: 27 Okt 2011 01:52

Re: Meerforelle ?

Beitrag von fischgo » 17 Mär 2015 14:51

Hallo!
Der Fisch liegt auf der Seite und der fehlende Augendrehreflex deutet darauf hin, dass er zumindest betäubt, also abgeschlagen, ist.
Petri Heil, Jan, zu diesem Ausnahmefisch!

Gruß
fischgo

fischera
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 143
Registriert: 19 Feb 2013 13:07

Re: Meerforelle ?

Beitrag von fischera » 26 Mär 2015 16:58

Am 15.03. zweifelt wbeitler an Meerforellen in der Sieg. Aber HALLO:
http://www.lanuv.nrw.de/veroeffentlichu ... _Lachs.htm
Und im Norden der Republik:
http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis ... 61352.html

Bassking
User
User
Beiträge: 38
Registriert: 18 Mär 2011 10:02

Re: Meerforelle ?

Beitrag von Bassking » 17 Apr 2015 16:09

Moin.

Absolut richtig, der Fisch wurde mitgenommen - Beweis ist nunmal der fehlende Reflex der Augen bei auf der Seite liegendem Fisch.
Ebenso der "starre" Blick sowie die schlaff anliegenden Flossen.
Der Fisch weist Verletzungen am unteren Bereich der Schwanzflosse auf - für mich ein Indiz , dass eine Laichgrube geschlagen wurde.

Der Fisch besitzt nicht einen charakteristischen roten Punkt ( Bachforelle ).
Ich finde es merkwürdig, dass sich Herr Lock zu keiner Stellungnahme herablässt - ich würde gerne Argumente für seine zweifelsfreie Bestimmung lesen.

Was mein Vorredner schrieb, ist ebenfalls richtig: die Sieg hat einen bemerkenswerten und durch Besatzmaßnahmen gestützten Meerforellen und Lachsaufstieg.

Dieser Aufstieg wurde von unverbesserlichen Kriminellen dazu ausgenutzt, in Wathose vor der Siegmündung in den Rhein, gezielt mit Blech und Fliege "Rapfen" zu beangeln.

Den Machenschaften wurde nun durch eine zeitweise Sperrung , Einhalt geboten, damit die Salmoniden ungestört aufsteigen können.

Zurück zur diskutierten Forelle möchte ich anmerken, dass es mir am Liebsten wäre, wenn es sich um eine regulär gefangene Bachforelle handelte.
Im Gegenteiligen Fall hat der Fänger dezent gesagt "falsch" gehandelt.
Da ich kein Forellenexperte bin, werde ich bei andauernden Zweifeln, die untere Fischereibehörde hinzuziehen.

Petri, Bassking.
An einem guten Gewässer fängt fast Jeder - Ein guter Angler fängt an fast jedem Gewässer.

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Meerforelle ?

Beitrag von Lahnfischer » 17 Apr 2015 18:00

Sorry,

aber wenn auch wenige, so habe ich doch auf der Forelle auf dem Titelbild rote Punkte gesehen. Ich habe auch schon Bachforellen gefangen, die nur silbrig waren mit schwarzen Punkten und trotzdem hat es sich laut unserem Fischereiaufseher um eben Bachforellen geandelt.

Hier ist wieder mal der Angler sich selbst der größte Feind, so scheint mir... :!: :roll:
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Bassking
User
User
Beiträge: 38
Registriert: 18 Mär 2011 10:02

Re: Meerforelle ?

Beitrag von Bassking » 18 Apr 2015 11:08

Lahnfischer hat geschrieben:Sorry,

aber wenn auch wenige, so habe ich doch auf der Forelle auf dem Titelbild rote Punkte gesehen. Ich habe auch schon Bachforellen gefangen, die nur silbrig waren mit schwarzen Punkten und trotzdem hat es sich laut unserem Fischereiaufseher um eben Bachforellen geandelt.

Hier ist wieder mal der Angler sich selbst der größte Feind, so scheint mir... :!: :roll:
Hallo,

ich bin mir nicht sicher, was Du mir mit diesem Satz so genau vermitteln willst, ahne aber den Stammtischcharakter.
Das Wort Feind ist in diesem Zusammenhang völlig unpassend.
Wenn man im Internet Bestimmungsmerkmale der Arten sucht, tritt immer wieder die schwierige Unterscheidbarkeit der arten in den Fordergrund.
Tenor ist, dass man im Zweifel Großsalmoniden zurücksetzen sollte; erstrecht, wenn es sich mglw. um

"Bachforellen" der 60cm + Klasse handelt.
Solche Fische sind dann mit zunehmender Größe eben doch mal Meerforellen.
Und Meerforellen stehen in NRW unter ganzjährigem Schutz.
Ich finde daher, dass im Zweifel ein solcher Salmonide zurückgesetzt werden sollte; erstrecht, wenn er Spuren an der Schwanzflosse trägt, die auf das Schlagen einer Laichgrube hindeuten.

Ich finde, kritische Beurteilungen sind wir dem Lachs und Meerforellenprogramm schuldig - oder etwa nicht?

Bassking.

P.S.: wie gesagt werde ich die Bestimmung der Art Experten überlassen ; was dann herauskommt, wird man sehen. Ich hoffe weiterhin auf Bachforelle.
An einem guten Gewässer fängt fast Jeder - Ein guter Angler fängt an fast jedem Gewässer.

Benutzeravatar
wbeitler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 327
Registriert: 15 Okt 2013 05:49
Wohnort: Canada

Re: Meerforelle ?

Beitrag von wbeitler » 20 Apr 2015 15:34

Hallo noch mal wir wollen nicht mehr darüber diskutieren! Schließlich ist der forum da um etwas zulehrnen und nicht jemandem anzuscheissen da er möglicher Weise mal einen Fisch mit genommen hat was ihm nicht zusteht und vor allem selber nicht wissen ob es um eine Bach oder Meerforellen handelt. Ich denke lassen wir es doch sein. Jan wird bestimmt nicht seinen Ruf wegen einen Fisch verlieren wollen, deswegen wird er auch wissen was man mit nehmen darf und was nicht und vorallem dass die Redaktion sich auch Gedanken macht zuvor etwas auf die Titelseite kommt.
Nur die jenigen die keine Ahnung haben und versuchen ihm was vor zulegen und so gross dabei aufspielen gleich die untere Behörde mit hinzuziehen zu müssen, halte ich für Beschiss. Wieso schreibt man nicht die Person oder die Redaktion an und fragt um welche fisch Art es handelt? Soll man gleich die Behörde hinzuziehen? Oder am besten gleich ihn packen und vor Gericht ziehen, der Meinung zu sein er könnte ja mal einen Fehler gemacht haben. DAS SIND DIE HINTERLISTIGSTEN Kollegen mit denen ich z.b. nicht angeln gehen würde um angst zu haben jemals ein Fehler zu machen an sonnsten wird man gleich vor die Behörde gezogen. Also ich möchte da keinen angreifen aber so was macht man einfach nicht. Hast du was gesehen was dich stört Regel es mit der Person vielleicht sieht er das ein und alles ist gut. Verpfeift man ihn so wird er dich auch bei einem Fehler verpfeifen. SOLL DAS SO SEIN? Wir sind ja Angel Kollegen und nicht die Polizei. Ich mag einfach solche Leute nicht leiden die gleich die Behörde oder Polizei was melden müssen.
Ein man ein Wort, eine Frau ein Woeterbuch, ein man ein Fisch eine Frau besser nicht mit nehmen sonnst angelt sie alles weg.

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2097
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Meerforelle ?

Beitrag von Team Hiroshi » 20 Apr 2015 22:49

Schönen Abend!

Auf manchem Foto stiere ich auch vor mich dahin, und drucktechnisch fehlt da auch mal ein Pünktchen... und nun fresst mich oder werft mich wieder ins Wasser :roll:
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Meerforelle ?

Beitrag von Ronny » 21 Apr 2015 08:40

Ich bin kein Experte in Sachen Meerforelle oder Bachforelle, man sollte aber nicht auf Vermutungen oder ,,es könnte,, oder ,,vielleicht,, jemand gegen die Karre fahren.

Reicht es nicht das einige Organisationen uns das Angeln vermiesen wollen ?

Oder sollten wir alle beim Angeln auf den Nebenmann achten und beim geringsten Fehler anschwärzen ?

Mann sollte jetzt aut Vermutungen niemand ans Kreuz schlagen.
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste