Heft 03/16

Ihre Meinung zur neusten FISCH & FANG

Moderator: Thomas Kalweit

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2097
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Heft 03/16

Beitrag von Team Hiroshi » 22 Feb 2016 16:02

Lahnfischer hat geschrieben:Ich bin sicherlich seit über 25 Jahren Abonent und hatte auch keine dabei... :cry:

Bei Deinem Anglerglück u.v.a. KÖNNEN brauchst ja auch keine Thomas :mrgreen: Sollen die JUNGEN mal nachmachen incl. der DVD dann schaun wir weiter :lol:

Gruß! :D

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7783
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Heft 03/16

Beitrag von Thomas Kalweit » 22 Feb 2016 17:00

Ich habe noch einmal nachgefragt, alle Abonnenten, die letzten 5 Jahre am Stück ununterbrochen dabei sind, haben eine zusätzliche Treue-DVD erhalten. Lahnfischer, offenbar bist Du da durchgeflutscht :roll: Rufe bitte bei unserem Leserservice an, dann geht Deine Scheibe in die Post!
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Re: Heft 03/16

Beitrag von Carpcatcher » 22 Feb 2016 19:53

Na gut - inhaltliche Kritik ist scheinbar nicht erwünscht/diskussionswert.

Hauptsache die Geschenke stimmen...

Grüße

Jürgen
Geist ist geil

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Heft 03/16

Beitrag von Ulli3D » 22 Feb 2016 22:11

Na ja, ich habe Jan Lock bisher mit allem aber nicht mit Fliegenfischen in Verbindung gebracht. Und, ganz unrecht hat er ja auch nicht. Wer kennt nicht die "Kollegen", die 2 oder 3 Wochen täglich vorfüttern oder noch schlimmer, die "Teamangler", die ihre Vorfütterer haben und dann nach 3 oder 4 Wochen dann doch mal 1 oder 2 Tage durchangeln um denn "den" Fisch zu bekommen? Es sind zum Glück nicht viele, die so handeln, aber die paar Negativbeispiele versauen den Ruf der ganzen Anglerschaft. Ich weiß aus einer verlässlichen Quelle (ehemaliger Teamangler), welche Mengen da eingebracht werden und, so ein Teamangler, wie gesagt, nicht alle, hat nicht nur einen Vorfütterer sondern mehrere und da sind dann 1 Zentner Boilies nichts.

Und ganz ehrlich, welcher Gummifischangler verzichtet grundsätzlich auf den Angstdrilling? Welcher Karpfenangler fischt noch mit Mais und Kartoffel oder Brot?

Und zum Thema C&R, warum gibt es in den Niederlanden noch so einen guten Hecht und Zanderbestand, gleiches gilt für Karpfen, Brassen, Güster und Co.? In fast allen Gebietsvereinigungen (Federaties) ist C&R vorgeschrieben. Und gerade die Carpfenangler sind doch bei uns auch die, die ihre Fänge oftmals wieder releasen. Poste mal in einem Karpfenforum Rezepte für das Kalträuchern von 20-Pfündern. Das mindeste ist ein virtuelles Teeren und Federn, bei etwas Glück kommen auch Todesdrohungen per PN.

Also, wenn Jan Lock hier etwas satirisch locker vom Hocker geschrieben hat, dann ist das nun mal so, er muss ja auch seine Taler verdienen.

Ach ja, ehe ich es vergesse, Bayern ist nicht der Nabel der Welt bezüglich des Keschereinsatzes. Bei uns am Rhein reicht es, wenn ein Landehandschuh am Gürtel baumelt und, ich habe in meinem Leben erst einmal einen Hecht gekeschert, nie wieder, seit dem kommt nur noch die Handlandung zum Einsatz und die ist m.M.n. wesentlich unkomplizierter und tierschutzgerechter als Kescher oder gar Lipgrip.

Just my 2 Cents
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Re: Heft 03/16

Beitrag von Carpcatcher » 22 Feb 2016 23:55

Hi,

was das Anfüttern von einzelnen Teamanglern damit zu tun hat, erschließt sich mir eigentlich nicht. Idioten gibt es überall - davon abesehen richtet sich die Futtermenge immer nach Gewässer(größe) und Fischbestand.

Mit Kartoffel kann ich auch an der Selbsthakmethode fischen - davon abgesehen fühlt sich ein Fisch mit Haken in der Lippe im Drill "wohler" als mit Haken im Schlund. Insofern verstehe ich sein Argument der Unfairnis nicht wirklich. Was ist fair oder toll eine Kartoffel oder Brot am Haken anzubieten?

Was fanatisches C&R damit zu tun hat verstehe ich auch nicht wirklich...

Du schreibst, er muss damit sein Geld verdienen - indem er "satirisch und locker schreibt"??? Sorry er verdient sein Geld scheinar damit, indem er andere Angler als den Fliegenfischer mal schnell pauschal als unfair denunziert - und das in einer Angelzeitung. Ich kann in der Glosse übrigens nichts Satirisches entdecken.

Davon nochmal abgesehen ist das heilige Fliegenfischen auf doofe Satzforellen aus der Zucht (das sind 99,99% aller Forellen, die hier rumschwimmen) nichts Tolles. Die Forelle ist schon lange kein Edelfisch mehr, sondern teures Hechtfutter aus der Zucht. Jedes im Gewässer geborene Rotauge ist in meinen Augen durchaus "edler"...

Dass Bayern nicht der Nabel der Welt ist, ist mir durchaus bewusst - wie auch, das Du wahrscheinlich hunderte Fische ohne Kescher landen kannst - nur ein Anfänger eben nicht. Deine Meinung den Bogagrip betreffend, teile ich allerdings zu 100 Prozent.

Grüße

Jürgen
Geist ist geil

Benutzeravatar
andreas b.
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 653
Registriert: 22 Aug 2012 16:18
Wohnort: im Osten (da wo die Sonne aufgeht)

Re: Heft 03/16

Beitrag von andreas b. » 20 Mär 2016 23:48

Ist zwar jetzt nicht mehr das aktuelle Heft. Aber ich würde trotzdem noch gern auf einen Artikel eingehen.

Historie: "Angeln unterm Hakenkreuz."

Mir ist dieser Artikel zu unreflektiert, zu wenig wird beleuchtet welch tiefgreifende Veränderungen, die teilweise noch bis in unsere Zeit ausstrahlen, das mitsich brachte.

Da wäre zum einen die noch 1933 erfolgte "Gleichschaltung" der bis dahin existierenden drei Dachverbände („Arbeiter-Angler-Bund Deutschlands", „Deutscher Angler-Bund“ und „Arbeitsgemeinschaft deutscher Anglerbünde“) unter dem Dach des neugegründeten „Reichsverbandes Deutscher Sportfischer“. Den Trend dieser zeit entsprechend wurde der neugegründete Verband, wie viele andere auch, mit einem Runenzeichen geschmückt. Der "Wolfsangel". Dieses Symbol, wenn auch in leicht abgewandelter Form, trug der VDSF noch bis zur Umbenennung in DAFV im Jahre 2013 im Wappen.

Der „Reichsverband Deutscher Sportfischer“ wurde dem Reichsnährstand unterstellt mit der Folge das Angeln nunmehr nicht nur ein Hobby und Sport, mit absolut akzeptiertem Catch&Release, war sondern vorrangig als Fischerei zum Nahrungserwerb angesehen wurde.

„Nun ist der Zeitpunkt gekommen, diese Nahrungsreserve nutzbar zu machen. Ich fordere daher alle mir unterstellten Vereine mit Eigen- und Pachtgewässern auf s o f o r t zu einer planmäßigen Abfischung der Gewässer zu schreiten. Jedes Kilogramm Fisch ist voller Ersatz für ein Kilo Fleisch." Verbandsführer Aumert in einem Aufruf an seine Mitglieder

Auch das ein Fakt der sich seltsamerweise in manchen Hirnen mehr als wünschenswert verfestigt hat.

Letztendlich wurde am 19. April 1939 das "Gesetz über den Fischereischein" erlassen. Durch die Einführung des Fischereischeines bestand aber nun auch die Möglichkeit diesen bestimmten Personen und Gruppen zu verweigern. Genauso wie den Zugang zu bestimmten Berufen oder öffentlichen Anlagen. Vorreiter war hierbei lediglich Bayern wo der verpflichtende Besitz eines Fischereischeins bereits 1926 eingeführt wurde, nunja der "Münchner Alpenverein" hat ja auch schon 1925 seine jüdischen Mitglieder ausgeschlossen.
Viele Grüße aus'm Osten
Andreas
Deutscher Hechtangler-Club e.V.
Catch & Decide

"My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Heft 03/16

Beitrag von Uwe Pinnau » 21 Mär 2016 23:00

Sehr interessant Andreas, danke!
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste